Surfen an der Algarve: Surfen lernen und das passende Surfcamp finden

Surfguide Algarve Teil 2: Der richtige Surfkurs und die besten Unterkünfte

Surfen Algarve Surfschule

Welches Surfcamp passt zu mir? Wo will ich Surfen lernen? Die Auswahl an Surfcamps und Surfschulen an der Algarve ist riesig! Es ist nicht ganz einfach, den Überblick zu behalten und am Ende das Surfcamp zu finden, das am besten zu dir passt. Hier bekommst du eine erste Auswahl an surf-kompatiblen Unterkünften für deinen Surfurlaub an der Algarve.

Du hast die Qual der Wahl: Wo am besten das Lager aufschlagen, um möglichst schnell und unkompliziert so viele Wellen wie möglich zu erreichen? Du kannst dich in einer All-Inclusive-Hotelburg einmieten, mit der Familie ein Appartement beziehen, das romantische Bed´n´Breakfast mit der/dem Liebsten nehmen oder klassisch im Surfcamp unterkommen – das hängt ganz von deinem Surftrip-Style ab.

Im Gegensatz zu den beiden anderen Surf-Hotspots in Portugal – Peniche und Ericeira – sind die Wellen an der Algarve weitläufiger verteilt und es ist nicht ganz unwichtig, dass du ein Surfcamp oder eine Unterkunft in der Nähe deiner Lieblings-Spots findest.

Verschaff dir den Überblick über Surfcamps an der Algarve 

In diesem Post bekommst du einen ersten Überblick in Sachen Surfcamps, Surfschulen und weiterer Möglichkeiten, um an der Algarve unterzukommen. Zudem findest du einige Tipps, wie du dir das passende Surfcamp aussuchen kannst und auf was du bei deiner Surfschule achten solltest – so kannst du dich ganz auf deine Mission „Surfen lernen an der Algarve“ konzentrieren.

Solo-Surfer, Wellenreit-Familie oder surfender Pärchen-Urlaub – so viel steht fest: Im Süden Portugals ist für jeden reisenden Boardsportler etwas passendes dabei!

Surfen lernen an der Algarve: Willkommen auf deinem Wellen-Spielplatz im Süden von Portugal

Solltest du bisher überlegt haben, wo du am liebsten deinen ersten Ritt auf der Welle absolvieren willst, dann hat die Suche ein Ende – zum Surfen lernen ist die Algarve perfekt!

Das ganze Jahr gute Bedingungen, Beachbreaks ohne Ende, Wellenreiten in Boardshorts oder Bikini – wo gibt es das schon in Europa? Die Algarve ist zum Surfen lernen wie ein riesiger Spielplatz, auf dem du durch die Wellen toben kannst.

Neben Frankreich hat Portugal außerdem die größte Auswahl an Surfschulen- und camps – wahrscheinlich sucht das Angebot sogar weltweit seinesgleichen. Da findet sich für jedes Interesse das richtige Surfcamp, egal ob Partysurfer oder ruhiger Surfurlaub mit Partner und Familie. Natürlich eignen sich auch Länder wie Nicaragua oder Sri Lanka zum Surfen lernen – aber die Algarve ist nur knapp vier Flugstunden von Deutschland entfernt und es lohnt sich auch, mal nur für ein paar Tage zum Wellenreiten dort hin zu fliegen. Und auch für arbeitende Surfer bietet sich die Algarve an – für den Surftrip gehen nur ein paar wenige Urlaubstage flöten.

Eine erste Auswahl an Surfcamps und Kursen findest du weiter unten in diesem Post. Noch mehr Surfcamps und Surfschulen gibt es exklusiv in meinem Surfguide Algarve zum downloaden.

Surfen Algarve

Surfen lernen mit Partner und Familie

Nicht jeder will Surfen lernen – unverständlich einerseits, gut für das leere Line-Up andererseits!  Wenn du mit deiner Familie unterwegs bist und kleine Kinder dabei sind, oder der Partner keine Lust auf Wellenreiten hat, dann ist die richtige Wahl der Unterkunft ziemlich wichtig für einen gelungenen Surf-Urlaub. Die Auswahl ist groß – an der Algarve findest du mit Sicherheit die richtige Bleibe für deine (Surf-)Ansprüche.

Überhaupt ist die Algarve die perfekte Urlaubsdestination, um einen super Mix aus Surfen und Urlaub für Nicht-Surfer zu gestalten.

Neben den tollen Surfbedingungen ist der Süden Portugals auch ein tolle Region zum Reisen, chillen und entdecken. Sollte es mal flat sein, dann gibt es genug Möglichkeiten, sich den sonnigen Tag zu vertreiben. Wenn du Inspiration möchtest, was du an den wellenlosen Tagen an der Algarve machen kannst, dann schau dich in dieser Rubrik um.

Die endlosen Sandstrände sind riesige Sandkästen für die Kids oder geben ein super Spazierweg für deine Liebsten ab, während du dich im Line-Up aufhältst. An einigen Stränden gibt es außerdem kleine Cafés mit allerlei leckere Sachen und oft auch mit Wlan  – auch für Nicht-Surfer gibt es also genug Möglichkeiten, sich die Zeit am Strand zu vertreiben.

Familienfreundliche Surfcamps und Unterkünfte für Pärchen

Einige Surfcamps sind auf Familien eingestellt und bieten Kinderbetreuung – oder die Eltern passen abwechselnd auf. Und wer als Nicht-Surfer im Urlaub gerne faulenzt, der kann sich mit dem surfenden Partner auch in ein Surfcamp mit Pool einmieten und dort den Tag genießen – meine Vorschläge mit Surfcamps für unterschiedliche Ansprüche findest du weiter unten im Post!

Surfen Algarve

Das richtige Surfcamp an der Algarve finden – die Kriterien

Jeder, der in die Welt des Wellenreitens einsteigen möchte, sollte den ersten Surf-Urlaub in einem Surfcamp inklusive Surfkurs verbringen. Dort werden dir die Basics beigebracht, die dir später im Line-Up helfen werden, weder dich noch andere zu verletzen und so viele Wellen wie möglich zu erwischen.

Solange du dich nicht mit den lokalen Bedingungen wie Strömung, Wind und Surftheorie auskennst und schon Erfahrung im Umgang mit fremden Surfbregionen hast, ist ein Surfkurs die beste Voraussetzung, um dich in dein Surf-Abenteuer zu stürzen.

Nicht der Preis alleine entscheidet beim Surfcamp an der Algarve

Du kannst dich mit Material, Technik und den Elementen unter professioneller Anleitung vertraut machen, bevor du das erste mal auf eigene Faust auf einen Surftrip gehst. Außerdem musst du dich um nichts kümmern – für Surfboards, Verpflegung und Transport sorgt das Surfcamp, du konzentrierst dich einfach auf deine nächste Surf-Session.

Du solltest dir dein Surfcamp und Surfkurs nicht ausschließlich nach dem Preis aussuchen! Wenn du zu billig buchst, musst du dich mit kaputten Neoprenanzügen, veralteten Surfboards und schlecht ausgebildeten Lehrern rumärgern.

Damit das nicht passiert, gebe ich dir hier ein paar Kriterien an die Hand, nach denen du dich für ein Surfcamp entscheiden kannst.

  • professionelle Surfcamp-Leitung
  • Materialausstattung/Equipment
  • Schulung verschiedener Surf-Level
  • ausgebildete/zertifizierte Surflehrer
  • Schüler-Lehrer-Schlüssel
  • Sicherheit und Qualitätstandards

Hier kannst du auch die offiziellen Richtlinien des Deutschen Wellenreiten-Verbandes zur Anerkennung einer Surf-Schule nachlesen! Die konkreten Vorschläge für die von mir persönlich getesteten Surfcamps bekommst du im folgenden Absatz.

Surfen Algarve

Die Surfcamps, Surfschulen und Surfkurse an der Algarve

Mit der Anzahl an Surfspots und Surfcamps verhält es sich an der Algarve ungefähr gleich – bei der Menge ist es nicht einfach, die Übersicht zu behalten. Es ist leider auch unmöglich, alle Surfcamps hier vorzustellen – die folgende drei sind aber meine persönliche Empfehlung und wurden von mir vor Ort getestet!

Wenn du etwas mehr Auswahl möchtest, dann solltest du dir meinen Surfguide Algarve zum downloaden holen! Dort bekommst du eine noch größere Auswahl mit detaillierten Information zum Surfcamp und den Surfkursen – für Solo-Surfer, Wellenreit-Familien oder surfende Pärchen!

Mein Wohlfühl-Tipp!

Vila Catarina von The Surf Experience  – luxuriöser Surfurlaub für Familien und Paare

surfen algarve

Die Unterkunft

Die wunderschöne Vila Catarina von thesurfexperience liegt oben auf einem Hügel, nicht weit entfernt von Lagos. An die verschiedenen Surfspots sind es keine zehn Minuten – perfekt, um mindestens zwei Surf-Sessions pro Tag einzufahren. Im großen Garten kannst du in der Sonne Chillen, die Zeit am Swimmingpool genießen oder nach einem anstrengenden Surf die müden Muskeln in der Sauna relaxen. Die Unterkunft hat einen hohen Standard, ist sehr gemütlich und modern gestaltet. Es gibt verschiedene Räume und Bungalows im Garten – alle mit eigenem Badezimmer. Im großen gemütlichen Gemeinschaftsraum steht ein Billardtisch und eine riesige Couch. Das Surfcamp ist perfekt für Surfer, die Ruhe und Erholung suchen und sich ausschließlich auf Surfen konzentrieren wollen – Party-Surfer sind woanders wahrscheinlich besser aufgehoben. Perfekt auch für Paare, bei denen nur einer surft – hier könnt ihr einen Strandurlaub mit Surfen, Klettern oder Yoga kombinieren. Super lecker ist das Abendessen, das mit regionaler Küche überzeugt und auf Vegetarier oder Allergiker beim Menü Rücksicht nimmt.

Urs, der sehr nette Surfcamp-Besitzer, kommt aus der Schweiz und ist der perfekte Ansprechpartner rund um die Vila und bei Fragen, die das Surfen betreffen. Er ist selber Surfer und lebt schon sehr lange an der Algarve – Local-Knowledge! Neben seinen Familien-Appartments bietet Urs auch noch eine Villa für Selbstverpfleger und ein Surfcamp speziell für Familien (extra Kinder-Surfkurs) an.

Der Surfkurs

Du kannst du bei thesurfexperience ganz unterschiedliche Pakete buchen, die genau auf deine Interessen im und neben dem Wasser zugeschnitten sind. Ich finde, eine sehr innovative und angenehme Art, da du dir deinen Surf-Urlaub sehr individuell gestalten kannst.

Urs, der Betreiber von thesurfexperience, ist selber erfahrener Surfer und unterrichtet seit mehr als 20 Jahren Surfschüler. Neben den Anfänger- und Fortgeschrittenenkursen bietet er auch Surfaris und Surfguiding an die West- und entlang der Südküste an. Surfer profitieren dabei von seiner langjährigen Erfahrung und seinem Wissen über die wechselnden Surfbedingungen.

Und: Es gibt einen Surfkurs speziell für Kinder! Die Kids-Surfschool ist für Nachwuchs-Surfer mit einem Alter zwischen sechs und elf Jahren. Mit einem speziell ausgebildeten Surfteam und einer Nanny lernen die Kleinsten spielerisch den Umgang mit dem nassen Element.

Quick-Check Vila Catarina

UnterkunftSurfkurs
Kontakt
contact@thesurfexperience.comLevelAnfänger bis Fortgeschritten
LageFunchal, nähe Praia da Luz
Sagres 10 min
Flughafen 30 min
Supermarkt 10 min
Kurssprachedeutsch und englisch
Unterkunftvoll ausgestattete Appartments für zwei bis sechs Personen
Schüler-Lehrer-Schlüsselk.A.
VerpflegungSelbstverpflegungSurfboard inklusiveinklusive
AusstattungWiFi, Swimmingpool, Kinderspielplatz, Tischtennis, eigenes BarbecueMaterial (Neoprenanzug, etc.)inklusive
Kapazität
Durchschnittsalter
max. 8 Familien
ab 30
Surf-Guidingja
Kosten280-900 Euro/WocheKosten55-250 Euro (ein, drei oder fünf Tage)
sonstigesYoga, SUP-Touren, KletternsonstigesVideoanalyse

Mein Topp-Tipp für das klassische Surfcamp!

Surflogde Portugal von puresurfcamps – Surfcamp für Anfänger und Profis

Surfen Algarve

Die Unterkunft

Die Surflodge Portugal von Puresurfcamps ist in dem kleinen Örtchen Ingrina mitten in einem ruhigen Naturschutzgebiet gelegen und die perfekte Basis für Surf-Sessions an West- und Südküste.

Von der Sonneterrasse mit Pool hast du Meerblick und kannst sehen, wenn die Lines am Horizont erscheinen. Überhaupt ist der Garten ein super Ort, um zwischen den Surf-Sessions zu chillen – Liegen und Hängematten sind überall zwischen Bäumen und Pflanzen verteilt.

Im gemeinsamen Wohnzimmer mit Kamin werden die letzten Surfabenteuer besprochen und die nächste Session geplant. Bei einem Durchschnittsalter der Bewohner von rund 28 Jahren gibt es abends an der Bar den ein oder anderen Drink inklusive Blick auf den Sonnenuntergang. Das Haus hat einen super Standard, du kannst zwischen Doppel- und Mehrbettzimmer wählen, alle Zimmer haben ein eigenes Bad mit Dusche. W-Lan und einen Fernseher gibt es natürlich auch. Das Frühstück ist inklusive, abends wird in der großen Küche gemeinsam gekocht oder essen gegangen. Die Teamer vor Ort sind alles selber Surfer und können dir gute Tipps zu Spots und Bedingungen geben.

Die Surfkurse

Du kannst bei der Buchung angeben, ob du mit oder ohen Surfkurs in der Surflodge Portugal wohnen möchtest. Die Preise für einen fünftägigen Surfkurs inklusive Material, Transport und Unterricht liegen zwischen 200 und 225 Euro pro Person. Es gibt Surfkurse für jedes Level bei ausgebildeten Surflehrern. Wenn du schon fortgeschrittener Surfer bist, kannst du natürlich auch auf den Surfkurs verzichten und nur ein Surfguiding buchen oder Material ausleihen.

Für Leute, die in ihrem Surf-Urlaub einen Mix aus Surfen, viel Entspannung und verschiedeen Freizeitmöglichkeiten suchen, die sind in der Surflodge Protugal bestens aufgehoben. Ich habe in dort den Surfprofi und Puresurfcamps-Teamrider Finn Springborn getroffen und mit ihm über das Surfcamp, das Leben als Surf-Reisender und das Surfen an der Algarve gesprochen:

Quick-Check Surflodge Portugal

UnterkunftSurfkurs
Kontakt
puresurfcamps.com/kontakt/LevelAnfänger bis Fortgeschritten
OrtIngrina
Lagos 10 min
Supermarkt 5 min
Flughafen 60 min
Kurssprachedeutsch und englisch
UnterkunftVilla mit Doppel- und Mehrbettzimmer, Appartments
Schüler-Lehrer-Schlüsselmax. acht Schüler pro Surflehrer
VerpflegungFrühstück inklusive, Selbstverpflegung, Küchen-MitbenutzungMaterialleiheja
sonstigesWiFi, Swimmingpool, eigene Bar, Wohnzimmer mit TV, Kamin
Surf-Guidingja
Kapazität
Durchschnittsalter
20 Gäste
20-35 Jahre
sonstigesVideoanalyse
Kosten200-350 Euro/WocheKostenzwischen 200 und 225 Euro/fünf Tage

Mein Tipp für Free-Surfer und Surf-Yogis

Das Casa Norellha von Yvonne Loos – Ruhe und Entspannung pur!

Die Unterkunft

Kleines aber feines Guest- und Workshophaus an der Westküste der Algarve auf dem Plateau oberhalb von Aljezur. Die Atmosphäre im Casa Norellha ist „sich Zuhause“, entspannt und frei fühlen. Die Top-Beaches für Surfer in der Nähe sind Arrifana Beach, Amoreira Beach und Monte Clerigo. Circa fünf Minuten zu Fuß zu einem See, dazu das Meer und die Berge im Blick. Mit dem Auto sind alle Beaches in gut fünf Minuten erreichbar. Kein klassisches Surfcamp, aber Surfer sind herzlich willkommen – auch solche, die Surfen lernen möchten, es besteht eine Kooperation mit einer örtlichen Surfschule. Geheimtipp für Surfer, die eine kleine aber feine Unterkunft suchen mit special Frühstücksbuffet und Extras wie Massagen, Yoga und Stretching. Das Haus liegt am Hang und hat einen großen Garten mit Yogadeck, Holzterasse und Hängematten. Ist definitiv etwas für Leute, die zwischen den Surf-Sessions Ruhe und Erholung suchen.

Unterkunft
Kontakt
norellha@gmx.de
LageAljezur 10 min
Flughafen 80 min
Supermarkt 500 Meter
Unterkunftdrei Doppelzimmer, ein Appartment
VerpflegungFrühstücksbuffet, Barbecue
AusstattungWiFi, Terrasse, Garten
Kapazität
Durchschnittsalter
max 9 Gäste
zwischen 30 und 45
KostenEZ: ab 30 Nebensaison bis 35 Euro Hauptsaison
DZ: ab 55 Nebensaison bis 62 Euro Haupsaison
Apartment ab 44 Euro/ Nacht
Rabatt auf Langzeitmieten für beispielsweise einen Work-Surf-Monat
Kann auch für Gruppen, Seminare, etc gemietet werden
sonstigesThemenwochen mit Yoga, Massageanwendungen, Jamsessions, Relaxprogramm (Meditationen, Yoga, Entspannungseinheiten)

Weitere Unterkünfte zum Surfen an der Algarve

Wer zum Surfen an die Algarve kommt und keine Lust auf ein Surfcamp hat, der kann natürlich auch als Freesurfer los ziehen und sich individuell eine Unterkunft suchen. Auch hier ist die Auswahl groß und du kannst dir genau das suchen, was für deine Ansprüche passt.

  • Bei Airbnb findest du an den verschiedenen Spots eine Unterkunft. Mit ein wenig Glück ist dein Vermieter selber Surfer und kann die wertvolle Tipps zum Surfen an der Algarve geben.
  • Der Reiseveranstalter Olimar ist seit 45 Jahren Experte für Reisen nach Portugal und kennt sich in Sachen Unterkunft an der Algarve bestens aus. Wenn du dich für ein Hotel oder Apartments interessierst, bist du bei Olimar genau richtig. Zum Beispiel sind die Vilas Mourim perfekt für Familien! Die erst im Sommer 2016 eröffneten Reihenhäuser für Selbstversorger sind in der Nähe zahlreicher Strände und Badebuchten – mehrere große Supermärkte und lohnenswerte Ausflugsziele findest du im näheren Umkreis.
  • Wenn du eine persönliche, unverbindliche und kostenfreie Beratung möchtest, dann empfehle ich dir solamento reisen – die Reisberater geben dir online, per Mail oder Telefon gratis Tipps und buchen für dich deine Unterkunft an der Algarve.
  • Ich selber gebe über die Plattform wavebutler Informationen und Tipps an Surf-Reisende weiter und kann dir bei der Suche nach einem Surfcamp gerne behilflich sein.

House-Swap für Surfer

Auf der Haustausch-Plattform GuesttoGuest könnt ihr eure Bude für einen gewissen Zeitraum mit einer anderen Person oder Familie an der Destination eurer Wahl tauschen. Ihr könnt nach Häusern und Wohnungen suchen – bei 250.000 Angeboten in 187 Ländern sollte das ein oder andere surftaugliche dabei sein! Mit sogenannten GuestPoints kann der Tausch gegenseitig oder auch einseitig erfolgen.

Surfen Algarve

Mit dem Bulli zum Wellenreiten an die Algarve

In Europa gibt es nicht mehr viele Orte, an dem du mit dem Bulli direkt am Strand übernachten kannst – die Algarve ist da teilweise eine Ausnahme. Ich habe gehört, dass die Kontrollen zunehmen, aber noch ist es möglich. Grundsätzlich gilt natürlich: Benimm dich, verlasse den Spot sauberer, als du ihn vorgefunden hast. Mehr zu den Bulli-Stellplätzen gibt es in den ausführlichen Spotbeschreibungen im Spotguide zum downloaden oder unter free-2b.de.

  • Wenn du nicht mit deinem eigenen Bulli an der Algarve unterwegs bist, dann bieten inzwischen zahlreiche Anbieter ein surf- und campingtaugliches Fahrzeug an. Such dir dein rollendes Zuhause bei Soulcampers, Westcoastcampers, indiecampers oder surfcars!
  • Die Bohemian Surfers sind eine private Gruppe von Wellenreitern, die ihre Bullis zur Verfügung stellen oder dich mit auf den Surftrip an die Algarve nehmen.
  • Die Wagon Surf Adventures haben einen LKW in ein rollendes Surfcamp umgebaut – ziemlich coole Art, den Wellen hinterher zu reisen!
Surfen Algarve

Hat dir mein Artikel über Surfen an der Algarve gefallen? Hat dir etwas gefehlt? Ich freue mich über dein Kommentar oder über deine Vorschläge und Tipps, die ich gerne mit aufnehme!

Gerne kannst du dich jetzt durch die anderen Kapitel klicken – oder dir hier unten einfach meinen praktischen Surfguide Algarve mit Extra-Surfspots und vielen Surfcamps zur Auswahl downloaden.

Viel Spaß – ich hoffe, wir Sehnens im Line-Up!

Dein Surf-Guide zum downloaden

In den einzelnen Kapiteln findest du schon jede Menge Infos zu Surfspots und Surfcamps an der Algarve – mit dem kompletten Surf-Guide gibt es aber jede Menge zusätzlicher Vorteile:

  • exklusiv zusätzliche Surfspots mit detaillierter Beschreibung
  • noch mehr Surfcamps zur Auswahl
  • alle Infos zum Surfen an der Algarve kompakt zusammen gefasst

Es ist ganz einfach: Du kannst direkt hier unten deine Email-Adresse eintragen und schon bekommst du meinen digitalen Surf-Guide Algarve gratis in deinen digitalen Briefkasten! Und keine Sorge, du wirst von mir in Zukunft nicht zugefüllt werden – ich stehe auch nicht auf Spam!

DEIN SURF-GUIDE ALGARVE

Hier geht´s zu Extra-Surfspots & zusätzliche Surfcamps

4 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Kapitel 2: Surfen lernen, das passende Surfcamp und andere Unterkünfte finden […]

  2. […] entscheidet natürlich die Lage und der Standard, aber rechne mit 350 bis 450 Euro je nach Saison. Mehr zu Surfcamps und Unterkünften findest du in meinem Artikel des Surfguide Algarve. Oft kannst du in einem Surfcamp auch einfach […]

  3. […] Kapitel 2: Surfen lernen, das passende Surfcamp und andere Unterkünfte finden […]

  4. […] Kapitel 2: Surfen lernen, das passende Surfcamp und andere Unterkünfte finden […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Surfen an der Algarve Teil 2: Surfcamps, Surfen lernen und andere Unterkünfte
5 (100%) 2 votes