surfen in daenemark

Surfen auf Sylt: Deutschlands beste Sandbank für Wellenreiter

(gesponserter Beitrag) Sylt – die nördlichste, größte und für viele auch schönste der deutschen Nordseeinseln! Nicht nur beim Jetset, auch bei Wassersportlern steht die Insel hoch im Kurs. Ob Wellenreiten, Windsurfen, Kitesurfen oder Stand-up-Paddeln – Sylt hat für jeden Boardsportler etwas zu bieten.

Die Insel der Reichen und Schönen – so ist Sylt überall bekannt! Das dort aber ganz annehmbare Wellen an den endlosen Strand laufen, das wissen die Wenigsten. Natürlich sind die Bedingungen nicht gerade einfach, es müssen schon einige Voraussetzungen zusammen kommen, damit hier richtig gute Wellen laufen. Wenn du nur zu Besuch auf der Insel bist, dann gehört schon auch ein wenig Glück für einen guten Swell dazu. Aber das ist schließlich Teil der aufregenden Jagd nach der perfekten Welle!

surfen in daenemark

Quick-Check Surfen auf Sylt

Es gibt Tage, da können die Wellen vor Sylt locker mit den Bedingungen in Portugal oder jedem anderen Surfer-Hotspot mithalten – allerdings muss dafür einiges zusammen kommen:

  • Surfen ohne tagelange Anreise

    Es passiert nicht so oft, dass deutsche Surfer wellenreiten können, ohne dafür tagelang Auto zu fahren oder in ein Flugzeug zu steigen.

  • Perfekt zum Surfen lernen!

    Du findest hier jede Menge Beachbreaks, die perfekt sind, um den Ritt auf der Welle zu üben.

  • Perfekt für Paare, Familien und Nicht-Surfer!

    Superschöne Natur – große Teile der Küstenlinie sind Naturschutzgebiet! Auch abseits des Lineups gibt es jede Menge zu erleben.

  • Unbeständig

    Es muss einiges an Bedingungen zusammen kommen, damit auf Sylt gesurft werden kann.

  • Winter ist Wellenzeit

    Die besten Bedingungen zum Surfen auf Sylt gibt es in der kalten Jahreszeit – und kalt heißt RICHTIG kalt!

  • Volles Lineup möglich

    Kaum zu glauben, aber wenn Sylt feuert dann kann es sogar hier ziemlich voll werden.

Surfen in Deutschland: Es war einmal auf Sylt…

Die deutsche Wellenreiterszene hat ihren Ursprung auf Sylt: Mitte der Fünfzigerjahre wurden die Insel-Rettungsschwimmer erstmalig mit Rettungsbrettern ausgestattet. Obwohl diese zum Wellenreiten eigentlich nicht taugten, versuchten die ersten deutschen Surfer ihr Glück – und hatten in den Wellen vor Sylt jede Menge Spaß. Anfang der Sechziger, während eines Urlaubs in Biarritz an der französischen Atlantikküste, legten sich die Sylter Surf-Pioniere ihren ersten richtigen Bretter zu. Zurück auf der Insel gründeten die deutschen Wellenreiter den Surf Club Sylt.

Surfen lernen auf Sylt

Sylt bietet allen Surfern gute Möglichkeiten – egal ob Anfänger oder Profi, irgendwann findet hier jeder „seine“ Bedingungen!

Einsteiger versuchen ihr Glück bevorzugt an der Ostküste, das von den Gezeiten gelenkte Wattenmeer ist eine ruhige Alternative zur rauen Westküste mit ihrem rund 40 Kilometer langen Strand, der von Intermediate-Surfern favorisiert wird.

Surfschulen und Surfshops gibt es über die ganze Insel verteilt, vor allem in Westerland und List – mehr Informationen zum Surfen lernen auf Sylt gibt es beim Hotel Miramar. Die Surfsaison wird bei etwa zehn Grad Wassertemperatur eröffnet und beendet, sie dauert ungefähr von Anfang Mai bis Ende Oktober.

surfen in daenemark

Die besten Surfspots auf Sylt

Wer den Naturgewalten der manchmal zickigen Nordsee trotzen will, findet sechs bekannte Surfspots unterschiedlichen Schwierigkeitsgrades auf Sylt – von Norden nach Süden:

  • Ellenbogen-Spitze: östliche Winde, unruhiges Wasser mit starker Strömung. Nicht für Anfänger geeignet.
  • Königshafen: auf der Wattseite gelegen, gut für Anfänger. Surfen ist etwa zwei Stunden vor und nach Hochwasser möglich.
  • Kampen Sturmhaube: gut bei Wind, der aus Nord, Nord-Nord-West oder Süd-West kommt. Unbedingt auf Buhnen achten, die bei Hochwasser kaum zu erkennen sind!
  • Munkmarsch: Wattlage an der Ostseite, daher ideal für Anfänger.
  • Brandenburger Strand: Der Strand in Westerland ist der renommierteste Surfspot der Insel, nicht zuletzt, weil hier die meisten Wettbewerbe stattfinden (siehe oben). Auch hier ragen lange Steinbuhnen ins Wasser!
  • K4: vier Kilometer vom Ortschild Hörnum entfernt, daher der Name. Bei Niedrigwasser auch für Einsteiger geeignet.
surfen in daenemark

Die Surf-Highlights auf Sylt

Mehrmals im Jahr werden nationale und internationale Wettkämpfe an den Sylter Küsten ausgetragen. Die bekanntesten sind:

  • Zum Summer Opening am Brandenburger Strand (zwischen Himmelfahrt und Pfingsten) finden sich jährlich mehr als 100.000 Besucher ein, um der nationalen und internationalen Elite beim Windsurfen und Kitesurfen zuzusehen.
  • Der Kitesurf Cup Sylt (Ende Juni) findet seit 2003 in Westerland statt und lockt ebenfalls Zuschauer in sechsstelliger Zahl.
  • Der Surf Cup Sylt (Ende Juli) ist das sommerliche Surf-Highlight auf der Insel. Vor der Promenade in Westerland stehen verschiedene Windsurf-Wettkämpfe auf dem Programm – welche das genau sind, hängt von den Windbedingungen ab.
  • Mit dem Windsurf World Cup Sylt (Ende September) am Brandenburger Strand endet die Sylter Wettkampfserie. Das letzte Surf-Event des Jahres ist auch gleichzeitig das größte: Rund 200.000 Besucher verfolgen die Wettkämpfe in den Disziplinen Wave, Freestyle und Slalom.
surfen in daenemark

Surfen auf Sylt – der deutsche Surfer-Hotspot

Deutsche Surfer müssen nicht weit reisen – auch in Deutschland haben wir gute Wellen. Sicher sind es nicht immer Weltklasse-Wellen, die auf Sylt zurollen, auch die Konsistenz ist so eine Sache, fest steht aber: Sylt definitiv Deutschlands feinste Sandbank!

Sylt bietet sich besonders an, um Surfen zu lernen – die Wellen werden selten mega-groß, außerdem verhindert der Sandboden allzu harte Stürze. Die Beachbreaks entlang der Inselküste brechen rechts und links, an einigen Tagen findest du hier sogar Barrels „made in Germany“!

GRATIS Surfguide Dänemark

Willst du dich nach Sylt noch weiter auf Wellenjagd begeben? Dann solltest du dir unbedingt meinen Surfguide Dänemark runterladen – neben demallgemein Teil zum Surfen und Kitesurfen an der dänischen Nordseeküste kannst du dir in drei Artikel über die Surfspots Klitmøller, Hvide Sande und Fanøalle Informationen holen, die du für deinen nächsten Surfurlaub in Dänemark brauchst: Detaillierte Beschreibungen zu den Surfspots und Kitesurfspots in Dänemark, Tipps für Surfcamps und Surfkurse sowie viele Informationen zu deinem Urlaub in Dänemark mit der ganzen Familie.

DEIN SURF-GUIDE DÄNEMARK

Email-Adresse eintragen und 60 Seiten gratis downloaden

surfen in daenemark
surfen in marokko
surfen in marokko
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...